Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: KODEX - In Zeiten von RIS, RDB, Lexisnexis, LindeOnline etc. noch nötig

  1. #1
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.091

    Standard KODEX - In Zeiten von RIS, RDB, Lexisnexis, LindeOnline etc. noch nötig

    Liebe Kollegen,

    in den zwei RA-Kanzleien, in denen ich bisher gearbeitet habe, hatten wir kein KODEX-Abo. Argument: das kostet Geld und im RIS gibt es das ganze ohne zusätzliche Kosten.

    Das Argument erscheint auf den ersten Blick stichhaltig, aber wenn die Sache so einfach wäre gäbe es die Reihe schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr.

    Und ehrlich gesagt tu ich mir mit Kodices (z. T. in Kombination mit RIS) wesentlich leichter - die Aufbereitung in Spaltenform kommt mir irgendwie entgegen, man merkt sich leichter, wo die Sachen stehen, hat ein Stichwortverzeichnis und vor allem die Notizen, seit welcher BGBl-Nr. die Bestimmung so und nicht anders gefaßt ist und nach Novellen auch die Neuerungen im Fettdruck etc.

    Wie handhabt Ihr das? Sind Euch diese Vorteile der KODEX-Reihe (oder anderer Gesetzesausgaben, wenn es die noch gibt) die Kosten wert?

    Beste Grüße
    Flx

    P.S.: Als Steuerberater möchte ich ohne KODEX sowieso nicht arbeiten - meinen Prüfungskodex habe ich noch immer zur Hand, weil ich die Sachen (inkl. händisch angemerkter Richtlinien-Rz) dort am besten finde.

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    83

    Standard

    Bookmarks auf den Volltext aller wesentlichen Gesetze im RIS in einer seperaten Bookmarksbar. Da finde ich auch schneller die einzelne Stellen, kann zwischen verschiedenen Paragraphen herumtabben und dann die entsprechenden Kommentare und Entscheidungen in den Datenbanken finden, indem ich die Norm einfach in das Suchfeld im nächsten Tab ziehe.

    Die Papierform verwende ich eigentlich nie, Abo hat die Kanzlei auch keines. Die kleine StPO-Ausgabe von Manz hab ich allerdings gerne zum "schnellen Nachschlagen", ebenso die "KSV1870-Edition" der IO, da sind relevante Notizen dabei.

    Ist diese Kodex-App, die zum "Freirubbeln" bei jedem Band dabei ist, eigentlich brauchbar? Die habe ich nie probiert.

  3. #3
    Registriert seit
    25.07.2009
    Beiträge
    259

    Standard

    Zitat Zitat von bugs Beitrag anzeigen
    Ist diese Kodex-App, die zum "Freirubbeln" bei jedem Band dabei ist, eigentlich brauchbar? Die habe ich nie probiert.
    Nicht auf einem Windows Phone.

    Kodex-Abo, ja, doch. RIS und RDB haben manchmal furchtbare Ladezeiten. Außerdem ist es manchmal praktisch, sich das Gesetz neben den (auch noch Papier-)Akt legen zu können.

  4. #4
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    1030 Wien
    Beiträge
    11.876

    Standard

    Zitat Zitat von bugs Beitrag anzeigen
    Bookmarks auf den Volltext aller wesentlichen Gesetze im RIS in einer seperaten Bookmarksbar.
    Wäre doch auch eine Idee, das hier gesammelt anzubieten ...
    zB



    Wie kann man denn diese Infos am besten so weitergeben, dass man sie im IE / Firefox ... am einfachsten importieren kann?

  5. #5
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.123

    Standard

    Ich habe als ÖGWT-Mitglied einen Gratis (naja, sagen wir, im Mitgliedsbeitrag enthaltenen) -Steuerrechts-"Kodex" (anderer Verlag, aber mehr oder weniger gleicher Inhalt).

    Den nehme ich gelegentlich zur Hand. Aber eigentlich fast nur, wenn ich die Paragraphennummer im Kopf weiß (oder zumindest plus-minus, wo es steht).

    Geld ausgeben würde ich persönlich dafür nicht.

    Das RIS benutze ich wesentlich öfter.

    Die ESt-, KöSt-, USt- und LSt-Richtlinien habe ich als pdf auf der Festplatte, die hatte ich nur für die Steuerberaterprüfung in Buchform. Aber die liegen zu Hause...

    Meistens komme ich erst nach etwas Nachdenken auf die Idee, daß ich auch gebundene Bücher habe.... davon allerdings die allermeisten vom Vorgänger geerbt und nie aufgeschlagen.

    Das Findok (vom BMF, Rechtsanwälte kennen's vielleicht nicht) nutze ich auch recht oft, besonders für UFS/BFG-Judikate. Wobei's die meines Wissens in Papierform nicht mal gäbe.
    Wer die Wahrheit im Wein sucht, darf nicht nach einem Achterl schon aufgeben.

  6. #6
    Registriert seit
    26.06.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.123

    Standard

    SWK habe ich noch in Papierform, lese ich meistens in der U-Bahn...
    Wer die Wahrheit im Wein sucht, darf nicht nach einem Achterl schon aufgeben.

  7. #7
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    402

    Standard

    Ich finde es Recht praktisch sich einen Index für eine bestimmtes Rechtsgebiet als Link abzuspeichern.
    zB. Verwaltungsverfahren oder Rechtsanwälte
    Geändert von woodz (07.12.2017 um 15:28 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    83

    Standard

    Den Index kannte ich noch gar nicht, das geht dann für die selten benutzten Sachen ja auch nochmal schneller, bislang wurden die mit einer Google-Suche + RIS schnell aufgerufen. Thx, wieder ein paar Sekunden gespart

    für Forenposts zB

  9. #9
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    85

    Standard

    Nutzt jemand eigentlich die KODEX-Alternative FlexLEX? Ist digital kostenlos und im Print wesentlich günstiger.
    Das Gute daran, man kann sich individuelle Sammlungen zusammenstellen und bekommt auch einen Reminder, wenn es eine Novelle gibt (ähnliches Service wäre wohl der "Gesetzesbutler" von Manz).

    Ich finde es als Alternative zum doch sehr teuren Kodex sehr gelungen, bin aber auch eher in der digitalen Welt beheimatet (RIS, rdb & co).

  10. #10
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    1030 Wien
    Beiträge
    11.876

    Standard

    Zitat Zitat von threepwood Beitrag anzeigen
    Nutzt jemand eigentlich die KODEX-Alternative FlexLEX?
    Danke, guter Link!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •