Obwohl derzeit viel diskutiert, habe ich hier nichts gefunden …
(siehe insb. 7 Ob 107/15h)

Hat jemand Erfahrung mit dem (unbefristeten) Rücktritt/Rückabwicklung einer Lebensversicherung?

Mich interessiert insb., wie ich in der Praxis die fehlerhafte Belehrung (erfolgreich) argumentieren kann!?
Zuständigkeit/Inländische Gerichtsbarkeit, wenn Versicherung im Ausland sitzt (zB CM)?

Freue mich über eure Anregungen.